Rund 500 Rundballen brennen in Radbruch

Rund 500 Rundballen sind am Montagabend, den 28.09.09 auf einen landwirtschaftlichen Betrieb in Radbruch ein Raub der Flammen geworden. Gegen 20.45 Uhr alarmierte die Leitstelle in Lüneburg die Ortswehren Radbruch und Mechtersen.“ Am Ortsausgang Richtung Rottorf nahe der BAB 250 brennen mehrere Rundballen“. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten die Ballen in einer Länge von ca. 40 Meter in voller Ausdehnung. Die Einsatzleitung um Bardowicks stellvertretenden Samtgemeindebrandmeister Jürgen Kröger lässt sofort eine Riegelstellung aufbauen, um ein übergreifen der Flammen auf die Böschung der nahegelegenen BAB 250 zu verhindern. Die Ballen brannten kontrolliert nieder. Die Polizei geht Aufgrund der Brandausbreitung von Brandstiftung aus und schätzt den Schaden auf mehrere Tausend Euro. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die rund 50 Einsatzkräfte waren bis in die Nacht im Einsatz.
                        
Sven Lehmann
SGFW – Pressewart