Matthias Schröder erster Gemeindekinderfeuerwehrwart in Bardowick

Matthias Schröder aus St. Dionys ist auf der jüngsten Kommandositzung der Samtgemeindefeuerwehr Bardowick einstimmig in dieses neue Amt gewählt worden. Der 41-jährige Fülltechniker ist bei den Feuerwehren in Gemeinde und Kreis bestens bekannt, bekleidet er doch bereits seit einigen Jahren den Posten des stellvertretenden Ortsbrandmeisters in St. Dionys und betreut zudem seit Gründung die eigene Kinderfeuerwehr mit. Schröder bedankte sich für das Vertrauen und nahm erste Glückwünsche vom Gemeindebrandmeister Jens Prüße entgegen, er wünschte Schröder bei seiner neuen Aufgabe viel Freude.

Der neue Posten des Gemeindekinderfeuerwehrwartes wurde durch die Kreisfeuerwehr Lüneburg geschaffen, da eigens eine Satzung für die Kinderfeuerwehren, ähnlich wie bei den Jugendfeuerwehren, auf Kreisebene verfasst wurde. Aus dieser Satzung geht hervor, das Städte oder Samtgemeinden ab 2 Kinderfeuerwehren einen Stadt- oder Gemeindekinderfeuerwehrwart ernennen sollten, der die Interessen im Stadt- oder Gemeindekommando vertritt und zudem Ansprechpartner für die Kreiskinderfeuerwehrwartin Mona Burghardt oder ihre Vertreter Melanie Gefeller und Linda Harms ist. Im Landkreis Lüneburg gibt es mittlerweile 30 Kinderfeuerwehren mit rund 600 Mitgliedern.

 

Sven Lehmann
SGFW – Pressewart

 

Bild:
Gemeindebrandmeister Jens Prüße (links) beglückwünscht Matthias Schröder.