Hermann Ravens zum Ehrenortsbrandmeister von St. Dionys ernannt

Mit Jens Prüße und Hermann Ravens wurden gleich zwei verdiente Führungskräfte der Bardowicker Feuerwehren mit der Ehrenbrandmeisterwürde ausgezeichnet. Der Samtgemeinderat würdigte damit auf seiner jüngsten Sitzung im Handorfer Gasthaus Benecke das jahrzehntelange Engagement beider Kameraden zum Wohle ihrer Feuerwehren und den Mitbürgern ihrer Gemeinde.

Rund 18 Jahre war Jens Prüße in der Führung der Samtgemeindefeuerwehr tätig. Zunächst sechs Jahre als stellvertretender Gemeindebrandmeister unter Heinrich Kuchel. Dessen Nachfolge trat Prüße dann im Jahr 2000 an. Maßgeblich war er an der Zugbildung innerhalb der Samtgemeinde beteiligt, um so die Einsatzstärke am Tage besser zu bündeln, zudem hat er gemeinsam mit seinem Gemeindekommando den Fuhrpark der Wehren modernisiert und erneuert – immerhin 14 neue Einsatzfahrzeuge wurden in Prüßes Amtszeit beschafft. Auch in der technischen Einsatzleitung (TEL) der Kreisfeuerwehr Lüneburg war und ist Prüße über Jahre schon aktiv. Vom Kreisfeuerwehrverband Lüneburg wurde er für seine Verdienste um die Feuerwehr kürzlich zum Ehrenmitglied ernannt. Dem wollte die Samtgemeinde in nichts nachstehen, aus den Händen vom Samtgemeinderatsvorsitzenden Heinz Fricke erhielt Jens Prüße unter dem Beifall vieler anwesender Feuerwehrkameraden aus den Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde seine Ernennungsurkunde zum Ehrengemeindebrandmeister. Fricke würdigte zuvor nochmals Prüßes Verdienste und bedankte sich für die allzeit gute Zusammenarbeit.

Nicht minder aktiv war Brandmeister Hermann Ravens. 30 Jahre lang lenkte er die Geschicke der Ortsfeuerwehr St. Dionys. In Ravens Amtszeit wurde u.a ein neues Feuerwehrhaus mit viel Eigenleistung der Kameraden errichtet und ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) angeschafft. Zudem wurde die Kinderfeuerwehr gegründet, um so besser für den nötigen Nachwuchs zu sorgen. Großes Engagement brachte Ravens auch für die Wettbewerbsgruppe auf, wo er zum Anfang seiner Brandmeisterzeit noch regelmäßig an Wettbewerben teilnahm. Später wurde Ravens auf Kreisebene zum Wettbewerbsrichter, ein Amt, dass er bis heute mit Leib und Seele ausfüllt. Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann bedankte sich in einer kurzen Laudatio für den unermüdlichen Einsatz bei Hermann Ravens und überreichte auch ihm die Ernennungsurkunde zum Ehrenortsbrandmeister.

Bildunterschriften:

Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann (l.) und Samtgemeinderatsvorsitzender Heinz Fricke (r.) überreichten Jens Prüße (2.v.l.) und Hermann Ravens die Ernennungsurkunden

Sven Lehmann
SG – FW Pressewart