Neues Tragkraftspritzenfahrzeug an die Feuerwehr St. Dionys übergeben

Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) konnte kürzlich Bardowicks Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann an die Ortsfeuerwehr St. Dionys übergeben. Damit wurde ein weiterer Schritt zur Umsetzung des Fahrzeugkonzeptes der Bardowicker Samtgemeindefeuerwehr gemacht. Während einer kleinen Feierstunde, wo neben den Abordnungen der Feuerwehren aus der Samtgemeinde auch die Mitglieder des Feuer- und Katastrophenschutzausschusses anwesend waren, überreichte Luhmann den Schlüssel an Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann, der diesen mit den besten Wünschen an den St. Dionyser Ortsbrandmeister Matthias Schröder weitergab.

Das neue Einsatzfahrzeug, wofür die Samtgemeinde Bardowick rund 80.000 Euro investierte, hat einen Aufbau der Firma Ziegler auf ein Crafter – Fahrgestell von Volkswagen. Neben Löschgerät für eine Gruppe können die 6 Mann Besatzung zusätzlich noch auf zwei Tauchpumpen, einen Stromgenerator und Beleuchtungsgerät zurückgreifen. Durch die gelungene Raumaufteilung im Aufbau kann die Mannschaft jederzeit schnell und reibungslos auf alle Geräte zugreifen.

Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann dankte den anwesenden Mitgliedern von Rat und Verwaltung für die problemlose Umsetzung der Beschaffung. „ Mit diesem Fahrzeug ist die Schlagkräftigkeit des Zuges Nordost weiter verstärkt worden“, so Fehrmann.
Im Anschluss an die Übergabe wurde das neue Fahrzeug von den Gästen ausführlich inspiziert.

Bildunterschriften:
1. Freuen sich über das neue Tragkraftspritzenfahrzeug: v.l. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Block, Ortsbrandmeister Matthias Schröder, Ehrenortsbrandmeister Hermann Ravens, Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann, Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann und der Vorsitzende des Feuer- und Katastrophenschutzausschusses Gustav Rieckmann.
2. und 3. Das Neue TSF.

Sven Lehmann
SG – FW Pressewart