Samtgemeindefeuerwehrtag in Barum ein voller Erfolg - Besucher nutzten vielfältiges Angebot

Die Organisatoren der Feuerwehr Barum waren zufrieden. Mehrere hundert Gäste fanden bei bestem Wetter den Weg zum Feuerwehrtag der Samtgemeindefeuerwehr Bardowick nach Barum. Ein buntes Programm erwartete die Besucher rund ums Barumer Feuerwehrhaus.

Besonders genutzt wurde von vielen Einheimischen die kostenlose Codierung von Fahrrädern durch die Polizei Lüneburg – 55 Zweiräder wurden codiert und in einer Datenbank der Polizeiinspektion Lüneburg erfasst. Der Feuertrainer der Feuerwehr Melbeck erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit. Melbecks Ortsbrandmeister Stefan Ostermann und sein Team zeigten Eigenheimbesitzern den sicheren Umgang mit Feuerlöschern und informierten über die richtigen Verhaltensweisen bei einem Feuer. Ein Riesenkicker und eine Hüpfburg sorgten für Spaß bei den jungen Gästen.

Für den musikalischen Rahmen des Feuerwehrfestes sorgte der Musikzug der Feuerwehr Artlenburg bei einem zweistündigen Platzkonzert. Dazu boten die Damen des DRK Barum eine große Auswahl an Kaffee, Kuchen und Torte an.

Parallel zum Gästeprogramm liefen die Gemeindewettbewerbe, bei denen sich die Aktiven die Feuerwehr Horburg als Sieger hervor taten. Die Feuerwehren Handorf und Wittorf folgten auf den Plätzen zwei und drei. Bei den Jugendfeuerwehren setzte sich die Gruppe Bardowick 1 durch, gefolgt von den Gruppen Bardowick 2 und Gemeinde Barum 1. Bei den Kinderfeuerwehren siegte Vögelsen vor Handorf und Barum/Horburg/St.Dionys.

Ein großer Dank der Barumer Feuerwehr geht an alle Sponsoren und Helfer!!!

Ausrichter des Gemeindefeuerwehrtages im nächsten Jahr ist die Feuerwehr Handorf.

 

Sven Lehmann
Samtgemeindefeuerwehrpressewart Bardowick

 

 

Bilder:

Bild 1) Die JF Bardowick bei der Siegerehrung mit Gemeindejugendfeuerwehrwart Jan Schäfer (l.) und Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann (r.)

Bild 2) Der Bundestagsabgeordnete Eckard Pols (l.) und Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann (2.v.l.) überreichten den Siegerpokal an die Horburger Kameraden

Bild 3) Die FF St.Dionys beim Einbinden auf der Trage.

Bild 4) Fahrradcodierung durch die Polizei Lüneburg