Kreisjugendfeuerwehrtag in Brietlingen – JF Gemeinde Barum wird Zweiter

52 von 70 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg kamen zum Kreisjugendfeuerwehrtag in Brietlingen auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins zusammen. Anlässlich ihres 15- jährigen Bestehens war die JF Brietlingen in diesem Jahr Ausrichter und sorgte mit einer sehr guten Vorbereitung für optimale Wettbewerbsbedingungen bei endlich mal bestem Wetter.
Beim Bundeswettbewerb gingen insgesamt 25 Gruppen an den Start, hier galt es einen Löschangriff und den anschließenden Staffellauf möglichst fehlerfrei zu bewältigen. Beim „Spiel ohne Grenzen“ waren 51 Gruppen an den Start gegangen, die an 10 Stationen auf Punktejagd gingen. Erstmalig gab es auch eine Station des Kreisjugendforums der Kreisjugendfeuerwehr Lüneburg.
Beim Bundeswettbewerb ging die Jugendfeuerwehr aus Neu Garge / Stiepelse zum vierten Mal in Serie als Sieger hervor und verwies die Gruppen aus Zeetze und Artlenburg auf die Plätze. Alle drei Gruppen haben sich zusammen mit der viertplatzierten Gruppe aus Dellien auch für den Bezirksentscheid am 08. und 09.06. in Wrestedt (LK Uelzen) qualifiziert.
Beim „Spiel ohne Grenzen“ konnte sich die Jugendfeuerwehr aus Barendorf an die Spitze setzen, zweiter und dritter Sieger wurden die Gruppen aus der Gemeinde Barum und Ochtmissen.
Zur Siegerehrung konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Schulz neben zahlreichen Orts- und Gemeindebrandmeistern u.a. auch Brietlingens neue Bürgermeisterin Jutta Bauer, Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn, die stellvertretende Landrätin Stefi Brockmann – Wittich, Bezirksjugendfeuerwehrwart Sven Kakies und Kreisbrandmeister Torsten Hensel begrüßen.

Fotos und Text: Sven Lehmann