Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Dionys

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Dionys im Gasthaus Hohensand stand ganz im Zeichen von Beförderungen und Verabschiedungen. Als Gäste waren Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann, Barum§´s Bürgermeister Torsten Rödenbeck und Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann der Einladung von Ortsbrandmeister Matthias Schröder gefolgt. 

Mit 2 Brand- und 2 Hilfeleistungseinsätzen war es ein ruhiges Jahr für die St. Dionyser Brandschützer. Das mittlerweile vierte „Jahrhunderthochwasser“ wird hier natürlich allen noch in Erinnerung bleiben, über mehrere Tage war man dort im Einsatz. Dazu kamen noch zwei Großbrände in Bardowick und Bütlingen, sowie einmal Tür öffnen für den Rettungsdienst. Um auch weiterhin fit für den Ernstfall zu bleiben, wurden neben den regelmäßigen Monatsübungen auch wieder einige Lehrgänge an der feuerwehrtechnischen Zentrale in Scharnebeck und an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle besucht.

Mit 25 Aktiven konnte der Mitgliederstand gehalten werden, weil man mit Morten Ringström, Tjorben Penning und Oliver Menke gleich drei neue Kameraden gewinnen konnte. Dazu kommen 7 Alterskameraden und 11 Kinder, sowie 18 Jugendliche in der gemeinsamen Kinder-, bzw. Jugendfeuerwehr der Gemeinde Barum.

Neben Einsätzen und Übungen haben in 2013 zahlreiche Veranstaltungen wieder für einen guten Teamgeist innerhalb der Wehr gesorgt. Hier nannte Schröder besonders das 25-jährige Jubiläum des Sonnenwendfestes und den Wehrausflug im September. 

Svenja Soltau berichtete über die Wettbewerbsgruppe, die in vergangenen Jahr doch mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatte. Dennoch konnte man bei drei Wettbewerben, darunter beim Kreisfeuerwehrtag in Westergellersen, starten. Für die neue Saison hofft Soltau auf bessere Beteiligung.

Bei den Wahlen für das Ortskommando wurde Oliver Menke zum stellvertretenden Gruppenführer gewählt.

Turnusgemäß standen auch wieder Ernennungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Ortsbrandmeister Matthias Schröder ernannte den Sicherheitsbeauftragten Stefan Kamlah zum Oberfeuerwehrmann. Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann nahm die Beförderungen vor: Svenja Soltau und Jens Ravens wurden zur 1. Hauptfeuerwehrfrau, bzw. –mann und der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Block zum Löschmeister befördert. 

Der Ehrenortsbrandmeister Hermann Ravens und der jahrelange Gruppenführer Friedel Frank wurden aus dem aktiven Dienst in die Altersabteilung entlassen. Matthias Schröder und Thomas Block bedankten sich im Namen der Feuerwehr St. Dionys für den Einsatz und überreichten ein Geschenk. Auch Samtgemeindebürgermeister Luhmann und Bürgermeister Rödenbeck würdigen in ihren Grußworten das Engagement beider Kameraden und wünschten ihnen viel Freude im verdienten Ruhestand.

Zum Schluss überreichte Gudrun Frank vom Team des Weihnachtsmarktes auf dem Hof Frank eine Spende zur Unterstützung an die Kinderfeuerwehr.

 

Bildunterschriften:

1)V.l. Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Thomas Block zum Löschmeister.

2)Gemeindebrandmeister Fehrmann (l.) und Ortsbrandmeister Schröder mit den Beförderten Kameraden (v.l.) Svenja Soltau, Thomas Block, Stefan Kamlah und Jens Ravens.

3)Thomas Block (l.) und Matthias Schröder (r.) verabschiedeten (v.l.) Hermann Ravens und Friedel Frank in den „Feuerwehrruhestand“.

Sven Lehmann

Pressewart Samtgemeindefeuerwehr Bardowick