Wege für Schulkinder und Touristen nun sicherer und kürzer

Mit einem zarten Schwung, aber dennoch sehr stabil präsentiert sich das neueste abgeschlossene Projekt der Leader-Region ACHTERN-ELBE-DIEK. Der neue Barumer Übergang über den Schöpfwerkskanal ist nicht nur ein praktisches Ergebnis für die Gemeinde aus dem EU-Programm Leader. Das elegante Schmuckstück bietet zahlreichen Barumern Eltern die Gewährleistung, dass der Schulweg der eigenen Sprösslinge nicht mehr an der verkehrsintensiven Hauptstraße entlang führen muss. Direkt an der Turnhalle einmündend, gestattet die Brücke den Kinder über die neu verlegte Anbindung das schnelle und sichere Erreichen des Schulgeländes. Aber auch für Auswärtige entstand ein neuer Vorteil. Zu dem Motiv des Wasserwanderers kommt deshalb an dieser Stelle auch bald das Bild vom Radwanderer auf von Bäumen gesäumten Wegen hinzu. Die nun durchgängige, innerörtliche Querung jenseits der Hauptstraße erlaubt ungehinderte Fahrt auf dem Rundweg um den Barumer See oder bis zum regionalen Radwegenetz in die Winsener Elbmarsch bei Horburg.

Das die Gemeinde dieses mit 68.000 EUR Leadermittel bezuschusste Projekt umsetzen konnte, war keineswegs von Anfang klar, da der Zeitrahmen sehr eng gesetzt war. Der Grundstein wurde mit dem Beschluss der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) gelegt. Dies ist das Entscheidungsgremium in der Leader-Region, in dem Verwaltung, Wirtschaft, Politik und Ehrenamt aus Seevetal, Stelle, Winsen, Samtgemeinde Elbmarsch und Barum vertreten sind. Ende April wurde der Antrag durch die Bewilligungsbehörde GLL Lüneburg (Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften) positiv beschieden - dann erst durfte losgelegt werden. Dank der engagierten Arbeit durch Bürgermeister Werner Meyn, durch die Gemeindeinstanzen und nicht zuletzt über die sehr gute Kooperation durch die Bewilligungsbehörde konnte das Projekt fach- und fördergerecht umgesetzt werden.

In Anwesenheit von ca. 50 Bürgern, Projektbeteiligten und Repräsentanten vollziehen Herr Werner Meyn, der Bürgermeister der Gemeinde Barum, und Herr Rolf Roth, der Vorsitzende des Vorstandes der LAG ACHTERN-ELBE-DIEK die offiziellen Einweihung, die anschließend bei Kaffee  und Kuchen auch bürgernah gefeiert wurde.

23.10.2008
Ralf Meister
Regionalmanager

Geschäftsstelle LAG ACHTERN-ELBE-DIEK

Einladung zur Einweihung der Brücke

Sehr geehrte Damen und Herren,

die von der GLL und der LAG "Achtern - Elbe - Diek" geförderte Fußgänger- und Radwegebrücke über den Schöpfwerkskanal in Barum ist fertig gestellt worden.
Ich lade Sie daher  zur offiziellen Einweihung und zu einem Pressetermin  am

Donnerstag, 23.Okt. 2008 um 15.00 Uhr
an der Brücke im Kanalweg in Barum

herzlichst ein.

Ich würde mich freuen, wenn Sie teilnehmen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Meyn
Bürgermeister

(14.10.2008)

 


Download der Einladung