Schweinetrogrennen in Bütlingen vom 22. Mai 2009

Um ca.16.15 eröffnete Henning Grote durch eine Begrüßungsrede das vierte Schweinetrogrennen in Bütlingen. Die Veranstaltung wurde von ca 150 Leuten besucht und beinhaltete neben dem Schweinetrogrennen ein Rahmenprogramm für Kinder welches aus einer Hüpfburg, einem Kinderkarussell und einem Mini Strohtobeland bestand. Auch die kulinarischen Bedürfnisse wurden durch Ausschank verschiedener Getränke und eine Grillbude sowie einer Kaffeetafel abgedeckt. 15 Erwachsenenteams und 2 Kinderteams nahmen an der Veranstaltung teil. Ein kleiner Motivationsfaktor für die Geschwindigkeit ergab sich für die Teilnehmer durch die Anwesendheit eines Schwans, der sehr genau darauf achtete das niemand in die Nähe seines Reviers kam. Ein Beiboot, besetzt durch den Ortsbrandmeister Eike Hagemann und Henning Grote waren zur Sicherheit der Teilnehmer eingesetzt, um eventuelle „Schiffbrüchige“ bei einer Havarie aus dem brusttiefen Wasser zu bergen.

Ziel war es so schnell wie möglich eine etwa 15 Meter lange Strecke mit dem Schweinetrog zu bewältigen, die durch einen festtreibenden Kanister markiert war, diesen als Scheitelpunkt zu umrunden und den selben Weg zurück zu paddeln.

Als ca. ein Drittel der Mannschaften den Parcours absolviert hatten, musste die Veranstaltung aufgrund eines Unwetters mit Starkregen unterbrochen werden. Viele der Besucher fanden Schutz in dem großen Feuerwehrzelt, in dem die Kaffeetafel aufgebaut war aber auch viele setzten total durchnässt den Heimweg an. Nach der Naturdusche wurde das Rennen fortgesetzt und auch die Mannschaft des Beibootes bekam nach der unfreiwilligen Unterbrechung endlich „Arbeit“. Ca 4-5 Tröge kenterten, während die Besatzungen sich aus eigener Kraft an Land bringen konnten, mussten bei den Fahrzeugen doch Schleppertätigkeiten ausgeführt werden, um diese wieder an den Ausgangspunkt zu bringen. Sieger des Rennens wurde ein Team aus Bütlingen.

(Holger Veleba - 05.06.2009)

 

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken!