Fleischeslust beim Knobeln

Neulich, im Januar 2012 um 19:15 Uhr: Bei "Flindt's Gasthaus" in Barum beginnt das jährliche Preisknobeln und Skatspielen der Feuerwehr Barum. Auf dem Saal findet die Vergabe der Startplätze für die Skatrunden, an den Tischen die für die Knobelrunden statt. Wer hat es als Laie nicht schon einmal gehört: 18, 20, weg beim Skat. Wovon reden die bloß? Und dann erst die angespannten Gesichter dabei - es scheint um viel zu gehen. Schwarzer Peter mit Anmalen geht einfacher. Das wurde beim Knobeln dann unter Beweis gestellt. Drei Mal würfeln, Augen zählen und die oder der Nächste in der Runde bitte würfeln. So ging es bis kurz vor Mitternacht. Es folgte die Auszählung der Punktzahl. Brandmeister Jürgen Lehmann moderierte, Tochter Tatjana als Vertreterin des Festausschusses gab die Preise aus. Vom Kotlettstrang bis zur Mettwurst, jeder bekam einen Preis. So konnte sich jeder Teilnehmer als Gewinner fühlen und zuhause als solcher gefeiert werden.
foto & text: Reinhard w. Pietrowski