Eine Bitte an alle Arbeitgeber

Wir haben bereits gestern schon darauf hingewiesen, nun folgt auch ein offizieller Appell des Landrates aus Lüneburg:

Elbe-Hochwasser: Landrat appelliert an Arbeitgeber der ehrenamtlichen Einsatzkräfte
10.06.2013
(Landkreis Lüneburg)

(lk/S5) Rund 3.500 Einsatzkräfte der Feuerwehren und Hilfsorganisationen arbeiten unermüdlich an den Deichen im Landkreis Lüneburg, um die Sicherheit der Bevölkerung vor Ort zu gewährleisten.  Für die Arbeitgeber der Einsatzkräfte ist das keine leichte Situation. Sie müssen auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Unternehmen verzichten. Landrat Manfred Nahrstedt bedankt sich deshalb ausdrücklich bei den Arbeitgebern für das Verständnis und die Unterstützung bei der Bewältigung des Katastrophenfalles an der Elbe.

Die Kräfte engagieren sich ehrenamtlich bei der Feuerwehr und in Hilfsorganisationen. „Wir bitten Sie inständig, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch weiterhin von der Arbeit freizustellen – alle verfügbaren Einsatzkräfte werden dringend benötigt“, macht Landrat Manfred Nahrstedt deutlich. "Ohne die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer können wir die Arbeit im Katastrophengebiet nicht leisten." Arbeitgeber von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen können nach Beendigung des Katastrophenfalles beim Landkreis Lüneburg einen Antrag auf Erstattung der Lohn- und Gehaltskosten stellen.