50 Jahre und kein bisschen ruhiger...

Die Jahreshauptversammlung des SC Barum begann am 18. Januar 2014 um 20:00 Uhr im Gasthaus Flindt wie in jedem Jahr mit der obligatorischen Begrüßung und dem  dann folgenden Bericht des Präsidenten und den Berichten aus den einzelnen Bereichen. Folgt man den Berichten der Bereichsleiter so ließ sich sportlich ein vielseitiges und erfolgreiches Jahr erkennen. Unsere Kleinkaliber - und Luftgewehrschützen lagen, wenn sie nicht die ersten drei Plätze belegten aber sich dann doch in der Spitzengruppe der Wettbewerbe wiederfanden.

Von einem  ganz besonderen Erfolg konnte der Referent der Bogenabteilung berichten. Nicht nur, dass die Schüler in der Anfängergruppe die ersten fünf Plätze belegten sondern auch, das Alina Bensel (12)  nicht nur die Kreismeisterschaft nach Barum holte  sondern dazu auch noch die Bezirksmeisterschaft  errang. 

Diese Erfolge zeigen, dass wir in allen Altersgruppen bei den Wettbewerben gut aufgestellt sind. Besonders erfreulich sind die 21 Neuaufnahmen vor Allem im Bereich der jüngeren MitbürgerInnen im vergangenen Jahr. Es zeigt, dass das Schützenwesen als Sport aber auch die Teilhabe an der Gemeinschaft im Verein mit Gleichinteressierten zunehmend an Attraktivität gewinnt.

Die in diesem Jahr anstehenden Wahlen konnten Dank der Bereitschaft der SchützInnen, ein Ehrenamt im Verein zu übernehmen zügig durchgeführt werden. Hierbei wurde  Werner Hobst wurde als Präsident in seinem Amt bestätigt. Wir gratulieren an dieser Stelle allen Gewählten und wünschen Ihnen viel Erfolg. 

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, so auch in Barum. Es steht das fünfzigjährige Vereinsjubiläum des Schieß-Club-Barum e.V. an. Dieses Thema nahm einen großen Raum in der Versammlung ein. Soviel sei schon einmal vorab aus der „Hexenküche“ des Festausschusses verraten: 

Geplant ist am Kommersabend ein großer Zapfenstreich, der Festplatz soll um einige Schlemmerangebote erweitert werden, die Kinder-Disco wird ein vielfältigeres Programm anbieten, für die Tombola wird es wie im vergangenen Jahr wieder attraktive Preise geben und es wird die Möglichkeit geboten für ein Jahr in Barum Volkskönigin–oder Volkskönig zu werden. Dieses Angebot richtet sich aber ausschließlich an Teilnehmer, welche in keiner Schützenvereinigung, also im Deutschen Schützenbund als Schützen organisiert bzw. gemeldet sind. 

Nach lebhafter und ausführlicher Diskussion zu den einzelnen Tagesordnungspunkten schloss der Präsident die Versammlung um 23:00 Uhr. 

Wir werden im Vorfeld über die weiteren Vorbereitungen zu unserer Jubiläumsveranstaltung an dieser Stelle noch ausführlich berichten.

Unser diesjähriger Königsball findet am 15. März 2014 auf dem Festsaal der Gaststätte „Flindt“ statt. Beginn 19:30Uhr. Es spielen „Die Sötjes“.

Zuguterletzt möchte sich der Vereinsvorstand bei allen ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern für die im Jahr  2013 geleistete Arbeit bedanken und allen ein gutes und erfolgreiches neues Schützenjahr 2014 wünschen. 

Die Foto-CD liegt zum Ausleihen auf dem Schießstand bereit.

foto & text Reinhard W. Pietrowski