Eiskalte Überraschung in Barum

Es gibt noch eine Steigerung von schön: Schöner! 

Und das ist die Eistüte mit 2 Kugeln am Ende des Schuljahres und auch für alle Kinder der Kita in Barum. Aber von Anfang an. Ich weiß nicht, warum die Großen so erwachsen tun und leise reden, damit wir Kinder nicht alles mitbekommen sollen. Was soll’s, irgendwie kriegen wir das doch raus und bringen sie immer wieder zum Staunen. Nur diesmal, diesmal war so absolut nichts zu hören. Wir haben gerätselt. Ging es um einen Ausflug, der war am letzten Tag sowieso zu spät, wollten sie, daß wir zum Abschluss noch ein Lied singen oder wollten sie mit uns auf Rasen grillen – wir bekamen es einfach nicht raus. 

Der letzte Tag kam näher und näher, keiner hatte eine Ahnung, was passieren sollte. Und dann, kurz vor Schulschluss dann die Auflösung des Rätsels. Auf dem Schulhof steht der Eismann mit dem Eiswagen und jeder bekommt eine Tüte mit zwei Kugel Eis!

Naja, man musste sich zwar in der Reihe anstellen aber es ging auch so noch schnell genug. 

Was uns gewundert hat, daß die Großen so gut dicht gehalten haben. Aber die Tüte Eis hat das Schweigen wieder gut gemacht.Wir werden uns auch im nächsten Jahr nicht gegen eine solche Überraschung wehren. 

Wir möchten uns, auch im Namen der Betreuer und Lehrer bei den Spendern, der Fa. Hillberg-Immobilien und der Gemeinde Barum für diese leckere Überraschung ganz herzlich bedanken. Ganz besonders natürlich auch ein ganz großer Dank an den Organisator der ganzen Aktion, Markus Grube.

text & fotos Reinhard W. Pietrowski