Laternelaufen – die moderne Art des „Heimleuchten“

In Zeiten, in denen es noch keine Gas-bzw. die neumod’sche Straßenlampen mit den LED-Leuchten gab bedeutete „Heimleuchten“ im 16. Jahrhundert, jemanden mit einer Laterne oder Fackel nach Hause begleiten. Daraus ist dann ganz allmählich die Tradition des alljährlich im Herbst stattfindenden Laternelaufens entstanden. So auch in Barum – trotz unserer hochmodernen Straßenlampen.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Barum rief und viele Kinder kamen am Abend des 2. Oktober 2015 zusammen mit ihren Eltern als technische Berater zu dem vereinbarten Treff –u. Startpunkt / Zielpunkt am Feuerwehrgerätehaus in Barum. 

Mit etwas Verzögerung, kurz nach 19:00 Uhr begann der Umzug, angeführt vom den Wittorfer Spielmannszug durch den inzwischen schon im Dunkeln liegende Ort. Es gab viele selbstgebastelte Laternen, solche mit einer Kerze aber auch aus Sicherheitsgründen batteriebetriebene Laternen. Nach gut einer dreiviertel Stunde erreichte der Zug wieder das Gerätehaus und soweit man den Berichten entnehmen konnte ohne das eine einzige Laterne ein Raub der Flammen geworden wäre. Die Jugendfeuerwehr hatte den Zug nicht nur mit Fackeln begleitet sondern auch die Tüten mit Süßigkeiten zum Empfang der „Kurzen“ am Ziel vorbereitet und ausgeteilt. Für alle, also nicht nur für die Kurzen sondern auch für die Großen gab es Pommes und Bratwurst vom Grill, sorgfältig von der Mannschaft der FW Barum zubereitet. Getränke in den verschiedenen Geschmacksrichtungen waren am Tresen in der Fahrzeughalle zu bekommen wo auch die Sitzgelegenheiten für die müden Wanderer aufgestellt waren. 

Eine gute Gelegenheit, alte Bekanntschaften aufzufrischen, andere Ortsbewohner kennenzulernen oder auch nur um in netter Gesellschaft eine gegrillte Wurst mit Pommes zu genießen, für jeden war etwas dabei.

Übrigens – Mitglied im Förderverein kann Jeder werden der die Freiwillige Feuerwehr in Barum bei ihren vielfältigen Aufgaben mit einem kleinen Obolus unterstützen möchte. Man ist dort herzlich willkommen. Antworten über das wie gibt Ehrenbrandmeister Jürgen Lehmann unter +49163 - 355 12 39.

Wer nicht nur genießen sondern auch mitmachen möchte sollte mal gelegentlich am Feuerwehrgerätehaus vorbeischauen oder den Ortsbrandmeister Sven Lehmann unter +49172-602 69 63 kontaktieren.

 
Die während des Umzuges entstandene Foto-CD kann unter Beachtung des gesetzlichen Datenschutzes bei der FW Barum ausgeliehen werden.

text & fotos Reinhard W. Pietrowski 2015