Am 10. September 2020 findet der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Dazu werden in ganz Deutschland Warn-Apps piepen, Sirenen heulen, Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen und Probewarnungen auf digitalen Werbetafeln erscheinen. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

Auf der Webseite www.bundesweiter-warntag.de werden Informationen über den ab 2020 jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September stattfindenden Warntag angeboten. Die Website erklärt aber auch, in welchen Fällen und auf welchen Wegen die Bevölkerung in Deutschland gewarnt wird. Über eine Länderkarte wird ein Überblick über Regelungen zur Warnung in den einzelnen Bundesländern geboten.