Das Kaspertheater kommt nach Barum

Das Puppenspiel „Kaspertheater“ kommt für einen Tag nach Barum.
Am 21.10 steht der Kasper am Eingang zum Sportplatz, in der Nähe des Wochenmarktes.

Das Zelt wird beheizt sein.

Eintritt: 10,- €

Der lebendige Adventskalender 2022

Die Vorweihnachtszeit in Barum, Horburg und St. Dionys.

Was ist der lebendige Adventskalender?

Hierdurch soll ein kleines Licht und Freude in die Adventszeit gezaubert werden.

Es dient dazu neue Menschen kennenzulernen, altbekannte wiederzusehen und mit seinen Freunden und Nachbarn eine gemütliche Zeit zu verbringen und als Dorf weiter zusammen zuwachsen.

Wie funktioniert der lebendige Adventskalender?

Jeden Tag im Advent öffnet eine Familie ihre „Türchen“ und laden ein in der Garage, unterm Carport oder im Garten bei Glühwein und Kerzenschein oder Lichterketten eine schöne Zeit zu verbringen.

Wichtig: Die Gäste bringen selber Becher und Gebäck oder eine Kleinigkeit zum Knabbern mit.

Anmeldungen

Über www.advent-barum.de können sich mögliche Gastgeber anmelden. Zudem dient sie dazu sowohl den Gastgebern, als auch den Gästen einen Überblick zu verschaffen, an welchem Tag welcher Haushalt seine Türen öffnet.

Mülleimer und Hundekotbeutelspender – Beschluss des Gemeinderates

Am 12.10.2022 hat der Gemeinderat einstimmig die Aufstellung von zehn zusätzlichen Mülleimern sowie von vier Hundekotbeutel-Spendern (davon drei als Kombi-Lösung zusammen mit einem Mülleimer) in der Gemeinde Barum beschlossen. Die Kosten in Höhe von ca. 4.800 € waren bereits im Haushaltsplan 2022 der Gemeinde eigestellten.   

Zuvor wurden durch eine parteiübergreifende Arbeitsgruppe nach einer Ortsbegehung mögliche Standorte für zusätzliche Mülleimer sowie mögliche Aufstellorte für Hundekotbeutel-Spender in den drei Ortsteilen aufgenommen und kategorisiert. Zusätzlich wurden die Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger, die nach dem Aufruf auf der Homepage der Gemeinde eingegangen sind, aufgenommen. Auf dieser Grundlage konnte die genaue Anzahl der zum aktuellen Zeitpunkt notwendigen neuen Mülleimer und Beutelspender ermittelt werden.

Hundekotbeutel-Spender werden nunmehr an folgenden Standorten aufgestellt:

OT Barum: Bündweg (ca. in der Mitte) und am Fußweg zwischen Eichenweg und Kanalweg

OT Horburg: Am Fußweg zwischen Am Ilmenautal und Hohe Koppeln

OT St. Dionys: Am „Café Balagan“

Einen herzlichen Dank möchte die Gemeinde an dieser Stelle an die vielen Bürgerinnen und Bürger aussprechen, die dem Aufruf auf der Homepage gefolgt sind und Standorte für Beutelspender benannt haben und sich v.a. als Patinen und Paten zur Verfügung stellen (wollten)!

Hier eine Übersicht der Standorte auf den jeweiligen Lageplänen:

Öffentliche Bekanntmachung

Am Mittwoch, den 12.10.2022, findet um 19:00 Uhr im Saal ehem. Gasthaus Flindt, Alte Dorfstr. 1, 21357 Barum, eine öffentliche Sitzung des Rates der Gemeinde Barum statt.

Zuhöherinnen und Zuhörer sind hierzu herzlich eingeladen.

Es wird allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Sitzung empfohlen, eine Maske über Mund und Nase zu tragen und einen Corona-Selbsttest durchzuführen.

T a g e s o r d n u n g:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung sowie der Beschlussfähigkeit
  3. 1. Unterbrechung für die Einwohnerfragestunde (max. 30 Min.)
  4. Feststellung der Tagesordnung
  5. Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 6. Juli 2022
  6. Richtlinie der Gemeinde Barum zur Annahme und Vermittlung von Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen (Sponsoring); hier: Fa. Leonie Hussein Immobilien
  7. Abwägungsbeschluss zur 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Kirchsteig“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung gem. § 13 a BauGB
  8. Satzungsbeschluss zur 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 „Kirchsteig“ mit örtlicher Bauvorschrift über Gestaltung gem. § 13 a BauGB
  9. Prüfung des Jahresabschlusses 2020
    1. Vorlage des Schlussberichtes des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Lüneburg sowie Stellungnahme des Bürgermeisters
    2. Feststellung des Jahresabschlusses 2020 und Beschluss über die Verwendung des Jahresergebnisses
    3. Beschluss über die Entlastung des Bürgermeisters gemäß § 129 Abs. 1 S. 3 NKomVG
  10. Über- und außerplanmäßige Aufwendungen 2021
  11. Benutzungs- und Gebührensatzung des Kindergartens „Alle unter einem Dach“ der Gemeinde Barum; hier: Erhöhung der Gebühren für die Mittagsmahlzeit
  12. Stellungnahme der Gemeinde Barum zur 44. Änderung des Flächennutzungsplanes
  13. Änderung der Satzung der Gemeinde Barum über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer (Zweitwohnungssteuersatzung)
  14. Änderung der Hundesteuersatzung der Gemeinde Barum
  15. Hausordnung für den „Saal ehemals Gasthaus Flindt“
  16. Nutzungs- und Gebührenordnung für den „Saal ehemals Gasthaus Flindt“
  17. Aufstellung zusätzlicher Mülleimer und Hundekotbeutelspender in der Gemeinde Barum
  18. Mitteilungen des Bürgermeisters
  19. Anfragen und Anregungen
  20. 2. Unterbrechung für die Einwohnerfragestunde (max. 30 Min.)
  21. Beendigung der öffentlichen Sitzung

Laubcontainer

Auch in diesem Jahr stellt die Gemeinde Barum den Bürgerinnen und Bürgern wieder einen Laubcontainer zur Verfügung. Ab Freitag, den 28. Oktober 2022, steht er in der Alten Dorfstr. auf Höhe der Einfahrt zum Festplatz.

Sollten im Laufe der Zeit der Deckel und die Tür des Containers verschlossen sein, so ist dieser voll, und kann kein Laub mehr aufnehmen. Die Gemeinde wird den Container dann zeitnah leeren und zum weiteren Befüllen wieder öffnen.

Hinweis: Die Aktion kann ggf. sofort beendet werden, wenn z.B. Müll dort abgeladen wird oder Ortsfremde Ihr Laub entsorgen.

Aufruf: Gesucht werden Standorte nebst Patinnen und Paten für Hundekotbeutelspender

Im April 2022 hat der Gemeinderat dem Aufstellen von Abfalleimern und ersten Hundekotbeutelspendern in der Gemeinde Barum zugestimmt. Im Haushalt sind dafür 5.000,- € eingeplant worden. Gespräche mit dem Bauhof der Samtgemeinde Barum haben bereits stattgefunden und es wurden ebenfalls entsprechende Angebote eingeholt.

Für die Standortsuche der Hundekotbeutelspender sind Sie, als Bürgerin und Bürger unserer Gemeinde gefragt: Wo ist die Aufstellung eines Spenders sinnvoll? Die Gemeinde sucht zudem für jeden Gemeindeortsteil eine „Patin“ bzw. einen „Paten“ für jeweils eine Beutelstation. Sie bzw. er soll die regelmäßige Auffüllung der Spenders mit Beuteln übernehmen. Die Beutel selbst werden von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie sich als Patin / Pate – gerne auch in Zusammenhang mit einem Standortvorschlag – zur Verfügung stellen wollen, schreiben Sie bis zum 09. Oktober 2022 eine Mail an beutelspender@gemeinde-barum.de. Gerne werden aber auch einfach nur Ihre Standortvorschläge aufgenommen.

Zusätzlich soll die Anzahl der Mülleimer in der Gemeinde erhöht werden. Aktuell sind an Orten, die stark von Hundebesitzern frequentiert werden, vermehrt in die Landschaft entsorgte Kotbeutel anzutreffen. Insbesondere an diesen Orten sowie in der Nähe von Sitzmöglichkeiten fehlt es teilweise an Abfallbehältern z.B. für das komfortable Entsorgen von eben diesen Hundekotbeuteln. Um das Netz an Mülleimern sinnvoll zu erweitern, wurde bereits von einer Projektgruppe, bestehend aus fünf Gemeinderatsmitgliedern, eruiert, wo Mülleimer in der Gemeinde fehlen. Leider müssten bei einer optimalen Verteilung mehr Mülleimer aufgestellt werden, als Geld dafür vorhanden ist. Daher müssen dieses Jahr Abstriche gemacht werden. Die Gemeindeverwaltung interessiert sich auch hier für Ihre Meinung: welchen Standort halten Sie für einen Mülleimer besonders wichtig? Auch hierfür kann an die EMail-Adresse beutelspender@gemeinde-barum.de geschrieben werden.

Probebetrieb der ortsfesten Sirenenanlagen

Zur Funktionsüberprüfung der Sirenenanlagen im 10-km-Radius um die kerntechnischen Anlagen in Geesthacht (KKW Krümmel ) wird am

Donnerstag, den 29. September 2022, um 11:00 Uhr

ein Sirenenprobebetrieb durchgeführt. Hierbei wird das Sirenensignal verbreitet „Rundfunkgeräte einschalten – auf Durchsagen achten“ (eine Minute auf- und abschwellender Heulton)

Für Bürgerinnen und Bürger sind mit der Überprüfung keine Verhaltensmaßregeln verbunden.

!Eichenholzverkauf!

Die Gemeinde bietet interessierten Bürger(n)/innen frisch gefälltes Eichenholz an die/den Meistbietende/n.
Das Holz ist in ca. 30-40 cm große Stammabschnitte, zerlegt.
Abnahme der gesamten Menge, keine Teilmengen.
Treffen ist am 30.09.2022 vor den Gemeindebüro, Am See 21, 21357 Barum um 15 Uhr.

Fällung der ‚Flindt-Eiche‘ bestätigt Beurteilung unseres Baumkontrolleurs

So bedauerlich und traurig der Verlust der ältesten der noch verbliebenen Eichen auf dem Gelände des Saales ist, so klar beweist die Fällung, dass die Gemeinde mit der Erstellung eines Baumkataster für gemeindeeigene Bäume genau das richtige tut: Gefährdungen werden rechtzeitig professionell erkannt, benannt und beseitigt. Somit wird der Pflichtaufgabe ‚Verkehrssicherungspflicht‘ genüge getan und durch anstehende Pflege wird auch der wertvolle Bestand gesichert werden.

Wie im Artikel vom 8. Juni bekannt gemacht, ist der Stamm dieser im Kronenbereich noch hoch agilen Eiche von unserem Baumkontrolleur als nicht standfest beurteilt worden. Wie dramatisch jedoch die Realität ist, zeigt diese Fotos nach der Fällung:

Da Fällungen und Eingriffe landschafts- und ortsbildprägender Bäume (egal ob öffentlich oder privat) grundsätzlich einer Beurteilung und Genehmigung (§17 Abs. 3 Bundesnaturschutzgesetz) der unteren Naturschutzbehörde (UNB Lag.) bedürfen, ist diese selbstverständlich vorab mit eingebunden worden: 

Ersatzpflanzungen sind benannt und werden von der Gemeinde in Auftrag gegeben.

So hat sie ausgesehen und den Platz geprägt.

…Nun sieht’s leider so aus….

Umfrage 2 der Namesfindung des Saals startet!

Bis zum 30.9.2022 laden wir dazu ein, über die eingegangenen Vorschläge auf der Webseite der Gemeinde Barum abzustimmen. Die Proklamation über die Namensgebung und das entsprechende Logo erfolgt bei der offiziellen Einweihung. Der Gemeinderat behält sich vor, aus den meist gewählten Vorschlägen den Sieger zu küren, um z.B. Scherzvorschlägen vorzubeugen.

Die Umfrage ist beendet.