Erweiterungspläne für den Schulstandort Horburg: Holzmodulbau soll Platzmangel beheben

Am 04. April 2024 hat der Schulausschuss der Samtgemeinde Bardowick getagt. Dabei hat sich der Ausschuss auf eine Empfehlung für den Schulstandort Horburg geeinigt.

In den vergangenen Monaten wurde in der Samtgemeinde Bardowick intensiv über die vier Schulstandorte in Radbruch, Vögelsen, Handorf und Horburg diskutiert. Gerade bei unserer Schule in Horburg besteht, aufgrund eines erwarteten Anstiegs der Klassenanzahl, dringender Handlungsbedarf. Um hier schnellst möglich weitere Räume zu generieren, hat der Schulausschuss nun eine Erweiterung der aktuellen Räumlichkeiten durch einen Holzmodulbau empfohlen.

Arndt Conrad, stellvertretender Verwaltungschef der Samtgemeinde Bardowick erläuterte dazu: „Wir brauchen an der Außenstelle in Horburg zusätzliche Räume. Diese werden wir mit einem separaten Gebäude auf dem derzeitigen Schulhof sicherstellen. So bekommen wir auch mit dem Bestandsgebäude keine Probleme“ Der Holzmodulbau wird zweistöckig sein, mit unterschiedlichen Nutzungskonzepten für das Erd- und Obergeschoss. Im Obergeschoss entstehen zwei Klassenräume á 60 Quadratmeter plus jeweils ein zusätzlicher Gruppenraum und ein Bereich für Garderoben. Das Erdgeschoss wird entweder für eine neue Mensa oder für weitere Klassenräume genutzt werden. Das Grundstück der Schule soll erweitert werden, so dass sich der Pausenhof durch den Bau nur unwesentlich verkleinert.

Die Samtgemeinde muss schnell handeln, da bereits in diesem Sommer eine zusätzliche Klasse erwartet wird. Ein Nachtrag im Samtgemeinde-Haushalt ist notwendig, um die Kosten für den Neubau zu decken. Darüber berät der Finanzausschuss der Samtgemeinde am 23.04.2024 Der Nachtrag für die Grundschule Horburg wurde bereits als Vorlage auf die Tagesordnung genommen. Danach würden die Empfehlungen des Schul- und Finanzausschusses dem Samtgemeinderat zum Beschluss vorgelegt werden.

Öffentliche Bekanntmachung der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am 18.04.2024

Am Donnerstag, den 18. April 2024, findet um 19:30 Uhr im Saal am See, Alte Dorfstr. 1, 21357 Barum, eine öffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Barum statt.


Zuhöherinnen und Zuhörer sind hierzu herzlich eingeladen.

T a g e s o r d n u n g:

  1. Eröffnung der Sitzung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung sowie der Beschlussfähigkeit
  3. 1. Unterbrechung für die Einwohnerfragestunde (max. 30 Min.)
  4. Feststellung der Tagesordnung
  5. Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 08.01.2024
  6. Bebauungsplan Horburg Nr. 6 „Weidenring“ mit örtlicher Bauvorschrift VO 02/007/2024 (Hier mehr Informationen)
    a. Abwägungs- und Beschlussvorschläge zu den Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange aus der förmlichen Beteiligung
    b. Abwägungs- und Beschlussvorschläge zu den Stellungnahmen aus der öffentlichen Auslegung
    c. Satzungsbeschluss
  7. Sachstand Festplatz St. Dionys
  8. Sachstand Brandschutzstreifen St. Dionys
  9. Mitteilungen des Bürgermeisters
  10. Anfragen und Anregungen
  11. 2. Unterbrechung für die Einwohnerfragestunde (max. 30 Min.)
  12. Beendigung der öffentlichen Sitzung

Umwelttag 2024 – Wir machen unser Gemeinde sauber

Umwelttag am 06. April ab 10 Uhr

Das Bürgernetz Barum e.V. und die Gemeinde Barum laden zum Umwelttag ein! Wir möchten wieder die Ortsteile Barum, Horburg und St. Dionys gemeinsam vom Müll befreien, um unsere Gemeinde nachhaltig pflegen!

Der Start und die Einteilung beginnt am 06. April um 10 Uhr vor den drei Feuerwehrhäusern in Barum, Horburg und St. Dionys.

Bitte tragt gerne Warnwesten und wer hat, darf auch Gartengeräte, Greifzangen, Handschuhe, Eimer und Müllbeutel zum Sammeln und Säubern mitbringen. Abhängig vom Wetter sollte jede/jeder entsprechende Kleidung tragen.

Zum Abschluss laden die Gemeinde Barum und das Bürgernetz Barum alle fleißigen Helferinnen und Helfer zu einem kleinen Imbiss in Barum ein.